Newsblog · Wir über uns · Partner · Karriere · Kontakt

Newsblog

Nachrichten vom IHD und aus der Branche

29. Juni 2020 14.18 Uhr

Inkasso im Corona-Alltag

 

Wir, als Ihr Rechtsdienstleister, möchten die perspektivischen Betrachtungen zu den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie, die derzeit aus nahezu allen renommierten Quellen fließen, zum Anlass nehmen, ein paar erläuternde Worte an Sie zu richten:

Nach nahezu einhelliger Meinung befinden wir uns am Beginn einer Rezession, deren Verlauf so unkalkulierbar zu sein scheint, wie das Virus, das sie als Kollateralschaden hervorbringt.
Auch wenn die derzeitigen wirtschaftlichen Einbußen branchenspezifisch sein mögen, dürfte nach einhelliger Ansicht ab Herbst diesen Jahres bis ins nächste Jahr hinein mit einer übergreifenden Insolvenzwelle zu rechnen sein, sofern sich die Wirtschaft vom Corona bedingten Konjunktureinbruch nicht äußerst zügig erholt.

Derzeit befinden sich bereits über 7 Millionen Arbeitnehmer in Kurzarbeit und allein im Bereich der Autobranche wird mit einem Stellenabbau von 100.000 Arbeitsplätzen gerechnet. Das statistische Bundesamt gab mit 7,3 Milliarden Euro Gesamtforderungen der Gläubiger zudem eine Größenordnung an, die weit über der des Vorjahres liegt.
Dies ist ein Szenario, dass schon aufgrund des damit verbundenen Kaufkraftschwundes zu eher vorsichtigem Optimismus in Bezug auf die zukünftigen wirtschaftlichen Entwicklungen rät.

In dieser gesamtwirtschaftlichen Situation zählt jeder bezahlte Umsatz, zumal Studien zeigen, dass neben der Zahlungsfähigkeit auch die Zahlungswilligkeit im B2C aber auch im B2B Bereich Corona bedingt durch liquiditätsschonendes Verhalten absinkt.

So misslich die Lage sein mag, in einem rechtsfreien Raum sind wir auch in diesen Zeiten nicht, die Herausforderung liegt in einem verantwortungsvoll ausgestalteten Gläubigerschutz!

Unser aktuelles Inkasso-Konzept für Sie setzt bei den Umständen an und trägt diesem Rechnung:

Neben staatlichen Hilfsmaßnahmen sollen gesetzliche Neuregelungen, wie die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht (§ 1 COVInsAG), die zunächst bis zum 30. September 2020 vorgesehen ist, sowohl im gewerblichen als auch im privaten Sektor einer pandemiebedingten Pleitewelle vorbeugen.
Diese sind nur temporärer Natur, das Ende mag noch nicht feststehen, ist aber absehbar.

Als Folge ist mit Rückzahlungsverpflichtungen und bei Einsetzen der gängigen, strengen Melderegeln im Insolvenzrecht mit dem Anstieg der Insolvenzen zu rechnen.

Mit diesem Hintergrund kann nur empfohlen werden, offene Posten jetzt konsequent, schnell und mit Augenmaß geltend zu machen.
Verantwortungsvolle Forderungsrealisierung sichert Sie und hilft auch dem Schuldner eine plötzliche Potenzierung seiner Belastungen zu vermeiden.

Warten Sie nicht ab, sondern vermeiden Sie jetzt Ausfallschäden!

In Absprache mit uns finden Sie eine für den Einzelfall optimierte Vorgehensweise. Wir empfehlen, abhängig von einer aktuellen Bonitätsbetrachtung des Schuldners, bei Nichtzahlung trotz Mahnung, teilweise unverändert ein gerichtliches Vorgehen.
Wir werden Ihnen in bestimmten Fällen aber auch vorschlagen, für Sie das Gespräch mit dem Schuldner zu suchen und diesem unsere neu ausgestalteten Ratenzahlungsvereinbarung zu unterbreiten.

Unsere Ratenzahlungsvereinbarungen wurden eigens für diesen Zweck als abstraktes Schuldanerkenntnis so optimiert, dass sie Ihnen außergerichtlich eine größtmögliche Absicherung Ihrer Forderung bieten!

Mit Unterschrift ist dem Schuldner ein realistischer Einsatz seiner verbliebenen Mittel zur Schuldentilgung möglich. Sie erhalten Ihre Forderung sukzessiv oder haben zumindest die Möglichkeit einer vereinfachten weiteren Durchsetzung aufgrund des abgegebenen Schuldanerkenntnisses.

Dieser Weg ist zudem vielversprechend, da Gläubiger im Aussetzungszeitraum gem. § 2 I Nr.1 COVInsAG, quasi als Ausgleich für ihr Vertrauen, einen Schutz vor Anfechtungen für die Zahlungen erfahren sollen, die der Schuldner im ordentlichen Geschäftsgang geleistet hat.

Lassen Sie uns jetzt gemeinsam diese Chancen durch angepasstes und seriöses Inkasso nutzen!

Sie haben noch Fragen?
Gerne stehen Ihnen unsere Vertriebsmitarbeiter im Innendienst oder Ihr persönlicher Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung. Oder nutzen Sie ganz einfach unser Kontaktformular.

IHD Kreditschutzverein e.V. – Wir schützen Ihr Geld!

IHD Außendienst

IHD Außendienst-IllustrationNehmen Sie direkt Kontakt zu Ihrem zuständigen IHD-Mitarbeiter für Ihre Region auf.

oder
Vorteile der IHD-Mitgliedschaft

Mit einer IHD-Mitgliedschaft erhalten Sie wertvolle Dienstleistungen ohne Zusatzkosten.
Erfahren Sie mehr über die Vorteile einer Mitgliedschaft ...

Diese Seite empfehlen!

Twitter   Ihren XING-Kontakten zeigen   Facebook   LinkedIn   LinkedIn